Symbole            

Das Mandala der Dzogchen Gemeinschaft

Dieses Diagramm symbolisiert alle Dzogchen Gemeinschaften der Welt. Im Mittelpunkt des Mandalas ist in einem fünffarbigen Thigle das Schriftzeichen “Die einzigartige goldene Silbe” abgebildet, es symbolisiert den absoluten Zustand. Die Silbe strahlt Licht aus und repräsentiert den Dzogchen Meister und Wissenshalter aller Gemeinschaften auf der Welt, wo immer er gerade lebt.

Um das Zentrum des Mandalas sind in den acht Himmelsrichtungen acht Gakyils angeordnet, jedes geschmückt mit einem Stern mit acht Spitzen. Sie repräsentieren alle Gars aller Gemeinschaften und Regionen der Welt. Aus der Tatsache, dass acht Gakyils mit acht Sternen abgebildet sind, folgt jedoch nicht, dass es unbedingt acht Gars geben muss. Je nach Zeit und Umständen in den verschiedenen Ländern kann die Gemeinschaft auch mehr oder weniger als acht Gars haben.
In dem Symbol sind acht Gars abgebildet, um die Unendlichkeit aller Richtungen zu symbolisieren, beginnend mit den vier Haupt-Himmelsrichtungen (N.S.O.W.) und den vier Zwischen-Himmelsrichtungen (NO.NW.SO.SW.).
Das Gakyil wird mit einem Stern mit acht Spitzen ergänzt, so entsteht das Symbol für einen Gar. Es bringt zum Ausdruck, dass ein Gar, Zentrum der wertvollen Dzogchen-Lehren, selbst wertvoll ist und dass die Grundlage der Lehren, die in den Gars zu finden sind, sich auf alle Gakyils der umliegenden Orte und Länder ausbreitet. Aller vorstellbarer Nutzen für die Gakyils der verschiedenen Länder und ihre Individuen hat so seinen Ursprung in den jeweiligen Gars.

Um die Gars herum sind in den verschiedenen Richtungen Gakyils mit drei Farben abgebildet. Sie repräsentieren die Gakyils aller Ländern, Regionen und Städte, die sich um die Gars der Gemeinschaft herum befinden. Diese Gakyils sind unentbehrlich für die Mitglieder der Gemeinschaft, die auf dem Land, in verschiedenen Regionen oder Städten verstreut und weit entfernt von einem Gar leben. Mit Unterstützung der Gakyils können die Mitglieder gemeinsam daran arbeiten, ihr Wissen und ihre Erfahrung von Dzogchen zu entwickeln, oder solches Wissen hervorzubringen. Sie können dieses Wissen so auf entspannte Art und Weise mit ihren drei Toren (Körper, Stimme, Geist) integrieren, auf dass jeder von ihnen wirklich den Zustand von Dzogchen verkörpert, und können gemeinsam ihren Enthusiasmus und ihre Fähigkeit zu praktizieren entwickeln.

Um die Gakyils herum finden sich acht Triaden mit einem gelben, roten und blauen Thigle. Sie repräsentieren die Organisation privater Arbeits-Kooperativen der Gemeinschaft. Das bedeutet, die Energie dieser Arbeits-Kooperativen sollte untrennbar mit einem der Gars oder Gakyils verbunden sein.

Darum herum sind sechzehn kleine fünffarbige Thigles abgebildet. Sie repräsentieren den Zustand der Selbstvollkommenheit von Dzogchen eines jeden Mitglieds der Gemeinschaft, welches entsprechend seiner Zeit und seinem Ort sein jeweils eigenes Leben führt.

Durch die Linien im Symbol wird zum Ausdruck gebracht, wie die einzelnen Praktizierenden mit den Gakyils in den verschiedenen Ländern verbunden sind, wie die Arbeits-Kooperativen von Mitgliedern der Gemeinschaft mit den Gakyils oder Gars in den verschiedenen Ländern verbunden sind, und wie die Gakyils der verschiedenen Länder mit den Gars der Gemeinschaft verbunden sind.

The Dzogchen Community, Principles and Guidelines for Practicioners and Gakyil Members, 2001